Speiseplan

für die Woche vom: 20.11.2017-24.11.2017

 Tag

 Menü

 Montag

Bratwurst mit Reis und Brokkoli
Obst

 Dienstag

Alaska Seelachsfilet paniert mit Kartoffeln und gemischtem Salat
Naturjoghurt mit Früchten

 Mittwoch Nudeln mit Tomatensoße und Rohkost
Pudding
 Donnerstag Buchstabensuppe mit Brot und Kräuterbutter
Quark mit Streuseln
 Freitag Hähnchenbollen, Kroketten dazu Erbsen und Möhren
Mimi Windbeutel

Unter dem Motto „Gesund und lecker, was können wir verbessern“

nutzte das Ganztagsteam der Clemens August Schule das Angebot der Verbraucherzentrale NRW zu einer individuellen Schulberatung.

Am 10.12.15 besuchte Frau Espeter, aus dem Bereich Ernährung und Gesundheit der Verbraucherzentrale, die Mensa der Clemens August Schule. Dort überzeugte sie sich von der Arbeit rund um das Mittagessen und der Speiseplangestaltung. Während ihres zweistündigen Besuchs beobachtete Frau Espeter sowohl die Zubereitung des Essens, als auch den pädagogischen Mittagstisch, gab Anregungen und beriet bei organisatorischen Fragen.

Frau Espeter lobte den ausgewogenen Speiseplan, der nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung wöchentlich von Frau Groos, der Hauswirtschafterin der Clemens August Schule, zusammengestellt wird.

Diese Kriterien beinhalten ein abwechslungsreiches Gemüseangebot, wechselnde Fleischsorten, unter Berücksichtigung kultureller Belange, wechselnde Sättigungsbeilagen und einen ergänzenden Nachtisch (nachzulesen bei der DGE oder der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW).

 

Frau Espeter konnte sich von der Frische überzeugen und nahm erfreut zur Kenntnis, dass Gemüse und Kartoffeln vom“ Hoflädchen“ in Barlo-Bocholt bezogen werden und auch neuerdings frisches, statt tiefgefrorenes Fleisch zubereitet wird. Das regionale Lebensmittel bezogen werden, ist ein hohes Qualitätsmerkmal.

Frau Espeter unterstützte das Küchenteam mit einigen Tipps und gab auch in Fragen der Deklarierung von Allergenen hilfreiche Anregungen. Sie stellte fest, dass die Clemens August Schule seit dem Umbau über eine gut ausgestattete Küche verfügt, in der die Bereiche der Zubereitung und des Spülens deutlich voneinander getrennt sind. So kann gut und hygienisch für die 93 Kinder das Essen zubereitet werden. Hierfür wurde eigens Frau Groos als Hauswirtschafterin eingestellt, die unermüdlich an der Qualität des Mittagessens arbeitet.

Bei der Beobachtung der pädagogischen Arbeit während des Essens gefielen Frau Espeter die familiäre Atmosphäre an den Gruppentischen, insbesondere die Kommunikation der Kinder untereinander und der nachhaltige Umgang mit den Speisen.

 

  

Am Ende des Besuchs zog Frau Espeter für das Team der Clemens August Schule eine positive Bilanz und lud dazu ein, sich bei den Good-Practice-Schulen auf der Seite der Verbraucherzentrale zu registrieren. Auf dieser Plattform findet ein steter Erfahrungsaustausch statt und interessierte Schulen können sich informieren oder einen Besuch der Mensa vereinbaren.

Das Team der Clemens August Schule dankt Frau Espeter für Ihre Mühe und steht weiter gerne mit der VZ-NRW in Kontakt.